Angebot

Lektorat/Textredaktion

Der Blick aufs Ganze:

  • Prüfung Inhalt: verständliche Vermittlung, Plausibilität, Logik, Argumentation, Spannung, Richtigkeit, Wiederholungen, Widersprüche, Lücken
  • Prüfung Aufbau: Verständlichkeit, Plausibilität, Logik und Argumentation, Spannung, Wiederholungen oder Lücken
  • Prüfung Stil, Tonalität, Wortwahl; auch: korrekte Verwendung von Fremdwörtern und stilistischen Mitteln (schiefe Sprachbilder vermeiden)
  • Prüfung Formalia (Rechtschreibung, Grammatik, Satzbau, Satzzeichen, Schreibung von Eigennamen) (s. Korrektorat)
  • Vereinheitlichung: Zitierweisen, Fußnoten, Literaturangaben, Schriften, Überschriften, Untertitel, Aufzählungen, Zitierweise, …
  • Fakten- und Quellen-Prüfung- und -Recherche (Quellen finden und korrekt zitieren; vorhandene Quellen/Statistiken, Grafiken, Karten u.ä. prüfen; Zitate prüfen und ggf. recherchieren), Hinweise auf lückenhafte Literaturangaben; Eigennamen und geografische Angaben prüfen
  • ggf. Vermittlerposition zwischen Autor/Autorin und Verlag
  • Exposé-Lektorat: Begleitung auf Wunsch von der Entstehung/Idee bis zur Veröffentlichung. Schwerpunkt Inhalt, Struktur, (Grund-)Tonalität (z.B. wenn ein Manuskript einer Literaturagentur angeboten werden soll)

Art und Weise:
Ob Arbeit auf dem Papier oder Eingriffe ins Manuskript – dies richtet sich stets nach Wunsch, Bedarf, Budget und Zeitrahmen des Kunden.

Honorar nach Vereinbarung.

Korrektorat

Der Blick auf die sprachliche Gestaltung:
Korrektur formaler Fehler (Rechtschreibung, Grammatik, Satzbau, Satzzeichen; Einheitlichkeit von Schreibungen (kursiv/Anführung, …).

Art und Weise s. Lektorat / Textredaktion.

Honorar nach Vereinbarung.

Schlussredaktion

Arbeit auf der Druckfahne:
Schlussblick auf alles, Formales steht im Vordergrund. Hinzu kommen drucksatzspezifische Korrekturen wie falsche/schlecht verständliche Silbentrennungen, unglückliche Seitenumbrüche wie “Hurenkinder” und “Schusterjungen”, Einheitlichkeit Schriftart und Schriftformat (kursiv, fett, …), Überschriften, Aufzählungen, etc., ggf. korrekte Zuordnung von Bildern und Bild-Unterschriften.
Die Schlussredaktion ist gerade bei Buchprojekten äußerst sinnvoll und notwendig. Es finden sich immer noch Fehler und Unregelmäßigkeiten, die entweder bei Erstellung der Druckfahne entstanden sind oder bisher übersehen wurden.

Honorar nach Vereinbarung.

Bereiche

Sachthemen (Formate: Magazin, Sachbuch, Website, Bericht, Broschüre, Positionspapier, Programmheft, Präsentation, Plakat, Flyer und Beileger, Seminarunterlagen, Presseinformation, …).
Besonders am Herzen liegen mit Themen aus den Bereichen Natur, Umweltschutz, Reisen (Caravaning), Sprachen, Kultur, Gesellschaft und Medien.

Ihr Nutzen

  • meine langjährige Erfahrung, auch in der Zusammenarbeit mit Verlagen (u.a. Mitarbeit an etwa 30 Büchern)
  • mein exzellentes Sprach- und Stilgefühl
  • höchste Zuverlässigkeit und Professionalität
  • angemessene, faire Preise

Was sonst noch wichtig ist

Ich verwende die allgemeingültigen Korrekturzeichen.
Ich berücksichtige selbstverständlich das Corporate Writing eines Kunden, also firmen-eigene Schreibungen.
Was ich nicht anbiete: juristische Prüfung/Beratung; Vertragsverhandlungen.